Kanalinspektion :  Forum
 
Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: tia (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Juni 2007 10:58

Hallo,

bei meiner Oma wurde anscheinend eine Kanalinspektion mit Kanal- und Rohrsanierung inkl. Inliner-Einbringung gemacht. Jedenfalls hat sie eine Rechnung dafür bekommen, die sie leider auch umgehend beglich.

Wie teuer kann so etwas sein? Sie hat nämlich eine Rechnung über glatte 10.000 EUR inkl. Mwst. bekommen. Mir erscheint der Preis überteuert. Leider hat sie am gleichen Tag noch überwiesen. sad smiley

Eine CD hab ich vorliegen, allerdings seh ich als Laie da nicht viel drauf.

Der glatte Betrag macht mich stutzig. Zumal die Firma eigentlich mit Fenstern und modernen Bauelementen firmiert. Und komischerweise erhielt sie zuerst ne Auftragsbestätigung, dass die Inspektion am 29. Mai gemacht werden sollte. Dann erwähnte sie, dass ihre Tochter am Wochenende käme und sich das mal ansehen solle. Da wurde alles schon am 24. Mai abgeschlossen und wie gesagt, von ihr gleich am 24.5. noch überwiesen.

Hört sich für mich eigentlich nicht so seriös an. Deshalb meine Frage, ob so etwas wirklich so viel kosten kann.

Gruß, tia

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: kjansen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Juni 2007 13:37

Hallo Tia

das kann man nur bewerten, wenn man die ortsspezifischen Angaben (Länge, Durchmesser, Tiefe etc.) kennt. Ich brauche da schon einige Angaben zur Beurteilung des Preises.

Karl Jansen
SV-Büro
Fon: 0700-87992290
E-Mail: kj@kanalgutachter.de

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: tia (IP-Adresse bekannt)
Datum: 20. Juni 2007 14:06

Hallo Karl,

danke für Ihre Antwort!

Leider hab ich in der Richtung überhaupt nichts. Die Rechnung ist sehr allgemein und enthält im Übrigen genau den selben Text wie die Auftragsbestätigung. Keine Angaben über Länge, Durchmesser, Tiefe, keine Preisaufschlüsselung, nur Text und ein einzelner Gesamtbetrag.

Soll ich den Text mal abtippen? Würde das vielleicht helfen?
Ich hätt nur gern in etwa einen Anhaltspunkt, ob der Preis gerechtfertigt ist.

Gruß, tia

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: tia (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Juni 2007 14:48

Ich habe nun das Baustellenabnahmeprotokoll von der Firma angefordert. Allerdings bin ich seit gestern auf heute Spätnachmittag vertröstet worden.

Der Geschäftsführer spricht am Telefon von einem "super Festpreis" für die Inliner. Auf der Rechnung steht, es wurden 15 Inliner eingebracht. Laut Beschreibung der Inliner auf der Rechnung handelt es sich um Kurzliner.

Der Geschäftsführer sagte, dass Mitbewerber Preise zwischen 800 - 1000 EUR je Liner verlangten. Ist das denn ein reeler Preis? Leider konnte ich im Internet keine Vergleichspreise erhalten. Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Freundliche Grüße
tia

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: kjansen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Juni 2007 07:02

Hallo Tia,

ein Schlauchliner für ein Rohr DN 150mm kostet etwa 350 EUR pro m inkl. aller Leistungen. Wie lang war denn der Kurzliner und wie viele wurden eingebracht? Wie lang war immer die Überlappung? Welches Fabrikat wurde verarbeitet?

M.f.G.
Karl Jansen

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: tia (IP-Adresse bekannt)
Datum: 22. Juni 2007 09:26

Das weiß ich leider alles nicht. Nur, dass es 15 Inliner sein sollen... wobei diese Menge mysteriöserweise schon auf der Auftragsbestätigung steht. Das Baustellenabnahmeprotokoll enthält auch leider nur die Arbeitszeit (1 1/2 Tage), so dass ich erst noch mehr herausfinden muss.

Vielen vielen Dank erst mal für die aufschlussreiche Antwort. Das hat mir schon sehr geholfen. Wenn ich mehr weiß, melde ich mich wieder.

Freundliche Grüße
tia

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: tia (IP-Adresse bekannt)
Datum: 18. Juli 2007 21:31

Hallo Karl,

inzwischen konnte ich ein klein bisschen mehr herausfinden. Die Firma behauptet, dass auf einer Länge von 10 m Wurzeleinwuchs festzustellen war. Bei 9 m wäre ein Muffenversatz und bei 10 m eine offene Muffe gewesen. Im Innenbereich wären Muffenversatz sowie 3 offene Muffen. Insgesamt seien 4 Partliner im Innenbereich und 11 Partliner im Außenbereich gesetzt worden, was einem üblichen Preis von 650 EUR + Mwst zzgl. notwendige Maschinenstunden entspräche. Außerdem seien 2 Reinigungsöffnungen à 500 EUR in den Schacht gekommen.

Uns wurde erklärt, dass die Leistungen zum ortsüblichen Preis abgerechnet wurden, aber auf jeden Fall unterbezahlt.

Unter [www.wupd.de] haben wir das Video, das meiner Oma gegeben wurde, online gestellt. Als Laie kann ich darauf nicht viel erkennen. Nicht mal, ob es der Endzustand oder der Originalzustand sein soll. Wir können genauso wenig erkennen, ob das tatsächlich 10 m sein könnten. Wenn ich mir die Gegebenheiten auf dem Grundstück so ansehe, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass da ein 10 m langer Kanal sein soll.

Vielleicht könnten Sie da etwas Licht in die Sache bringen? Dafür wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
tia

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: kjansen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Juli 2007 15:26

Hallo Tia

nehm es mir nicht für übel, aber die berechneten Preise sind mindestens um 100% überhöht. Außerdem wurde anstelle einem durchgehenden Schlauchliners eine Vielzahl von Partlinern aneinander geklebt. Wie ist noch unklar?

Ihr seid so richtig schön über den Tisch gezogen worden.

Es bringt nichts mehr. Belasse es dabei. Wie heißt denn die Firma?

Das Video habe ich mir runtergeladen und werde es mir mal reinziehen.

Grüsse aus Saarbrücken
Karl Jansen

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: tia (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Juli 2007 18:00

Hallo Karl,

das haben wir uns schon gedacht, dass meine Oma da schwer übers Ohr gehauen wurde. sad smiley Der Verdacht war natürlich schon von Beginn an da, aber als Laien weiß man ja nie so recht. Wir haben uns schon vor einiger Zeit anwaltlichen Rat geholt. Und wir sind jetzt gerade mitten im Schriftverkehr, um vielleicht wenigstens einen Teil des Geldes zurückzuholen.

Die Firma heißt SKS GmbH und ist aus 63785 Obernburg. Im Fall meiner Oma waren sie in Stuttgart unterwegs.

Wäre klasse, wenn Du Dir das Video noch ansehen könntest. Du kannst auch gerne meine Mailadresse aus dem Forum nehmen, um mir Deine Ansichten dazu zu schreiben. Oder auch hier übers Forum.

Danke jedenfalls für die Antworten.
Viele Grüße, Marika

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: kjansen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Juli 2007 20:12

Hallo Tia,

bei dieser Firma handelt es sich nicht um ein RAL geprüftes Unternehmen nach dem Güteschutz Kanalbau (siehe www.kanalbau.com). Nach meinen Internetrecherchen ist das ein Schlüsseldienst!!!

Bei dem Video handelt es sich um die Abnahmeinspektion der sanierten Kanalabschnitte. Das ist aber nur ein Teilabschnitt der gesamten Sanierung. Wo ist der Rest?

M.f.G.
Karl Jansen

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: tia (IP-Adresse bekannt)
Datum: 21. Juli 2007 21:22

Hallo Karl,

auf dem Briefbogen, auf dem Auftragsbestätigung und Rechnung drauf sind, firmiert SKS noch mit Fenster und Türelementen - moderne Bauelemente rund ums Haus. Dass sie in Internetverzeichnissen als Schlüsseldienst drin sind, hab ich auch rausgefunden.

Das hat uns auch alles stutzig gemacht. Ich hab den Geschäftsführer auch darauf angesprochen. Ich telefonierte mit ihm, um mehr herauszufinden. Er meinte, er hätte mehrere Firmen und könne sich nicht für alle extra Briefbögen machen lassen.

Anscheinend liegt der Firma ein komplettes Video vor - so schreiben sie jedenfalls. Das, das ich ins Internet gestellt habe, ist aber alles, was auf der CD war, die meine Oma erhalten hatte. Mehr haben wir nicht bekommen.

Gruß, tia

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: Renegade (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Juli 2010 12:27

Hallo,

ich suche auf diesem Wege Betroffene, die durch die Firma SKS GmbH,
Nordring 20, 63820 Elsenfeld (www.sks-abwassertechnik.de), vertreten
durch Geschäftsführer Michael Schuch, betrogen worden sind.
Im Hause meiner Eltern (Senioren) wurden durch diese Firma einige Arbeiten ausgeführt, für die keine Kostenvoranschläge gemacht wurden.
Auch kann die Firma keine anständige Rechnung ausweisen, Herr Schuch bot
meinem Vater lediglich eine Pauschalrechnung an. Ich habe nun den Verdacht,
dass diese Firma in betrügerischer Absicht agiert.

Es wurden 10 Heizkörper mit Rohren ausgetauscht, was nach Meinung einiger
fachkundiger Bekannten nicht mehr als 15.000 € betragen dürfte.
Nun hat mein Vater bereits vor Beginn der Arbeiten hohe Beträge an die
Firma überwiesen und laut Angaben meines Vaters auch Bargeld übergeben, jedoch übersteigt nun der geforderte Gesamtbetrag 70.000 €.

Desweiteren wurde von der gleichen Firma der Kanal angeblich saniert,
die Hofeinfahrt gepflastert, der Einbaukühlschrank ausgetauscht und
Dachrinnenabflussrohre instandgesetzt, meiner Meinung nach alles zu
überhöhten Preisen.

Bei wem ist diese Firma des Michael Schuch in ähnlicher Weise aufgetreten?

Ich werde gerichtlich gegen die Firma SKS Abwassertechnik GmbH vorgehen,
Informationen weiterer Betroffener wären sehr hilfreich.

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: kjansen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Juli 2010 13:04

Hallo Renegade

bitte wenden Sie sich an die örtliche Kriminalpolizei und erstatten dort Anzeige.

Verweisen Sie auf ähnliche 650 Fälle bei der Kripo Duisburg KK 24 und Abt. 130 der Staatsanwaltschaft D'dorf.

Mehr Infos hier
[reporter.zdf.de] und hier
[www.wdr.de]

Bitte wenden Sie sich an Tia und hängen sich an ihr Verfahren dran.

MfG
Karl Jansen
Ihr Kanalgutachter

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: Renegade (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Juli 2010 13:27

Hallo Karl,

herzlichen Dank für die rasante Reaktion auf meinen Eintrag.
Nach weiteren Recherchen hat sich herausgestellt, dass die
Firmen SKS in Obernburg und SKS in Elsenfeld geographisch
sehr nahe beieinander liegen und die gleiche Faxnummer haben.

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: kjansen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Juli 2010 13:44

Hallo Renegade

diese Firma SKS ist bundesweit tätig. Es riecht hier nach Aura, Renoka, DHC etc.

www.dhc-world.de

MfG
Karl Jansen

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: Renegade (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Juli 2010 14:05

Hallo Karl,

leider finde ich in diesem Forum keinen Weg um Kontakt mit Kia aufzunehmen,
oder habe ich etwas übersehen?

Danke

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: kjansen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 31. Juli 2010 14:09

Hallo Renegade

bitte ins Posteingangsfach der E-Mails nachsehen. Ich kann Ihnen das nur telefonisch sagen.

Ich bin im Büro.

MfG.
KJ

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: tia (IP-Adresse bekannt)
Datum: 01. August 2010 15:31

kjansen schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Bitte wenden Sie sich an Tia und hängen sich an
> ihr Verfahren dran.

Bei uns ist alles halbwegs gut ausgegangen. Wir hatten einen Gerichtstermin, bei dem meine Oma ausgesagt hat. Die Richterin ordnete einen Gutachtertermin vor Ort an bei dem rauskam, dass die Kanalarbeiten laienhaft ausgeführt wurden.

Einen weiteren Gerichtstermin ließ die Gegenseite platzen, ein nächster Termin wurde verschoben. Es kam das Angebot, dass SKS den bezahlten Betrag zurücküberweist. Nach einiger Zeit ist das Geld tatsächlich bei unserem Anwalt eingegangen. Keine Ahnung, ob Schuch dafür andere alte Leute abgezockt hat. sad smiley

Wir wünschen Ihnen, dass Ihr Fall ebenso ein gutes Ende findet und dass Ihre Eltern von weiteren Abzockversuchen verschont bleiben.

MfG, tia

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: Marc (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2011 10:23

Ist das etwa der einarmige Michael Schuch, der schon 2002 in Krankenhausbetrügereinen in Lübeck verwickelt war ?

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: Renegade (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2011 15:22

Ich kenne die Person nur mit zwei Armen.
Dieser Mann war auch bei meinen betagten Eltern, der Schaden durch Einschreiten begrenzbar.
Letztes Jahr war noch Sponsoring durch die Fa. SKS auf der Webseite von
Victoria Aschaffenburg, der Verein hat nun einen neuen Vorstand.
Michael Schuch war damals Präsident des Vereins sowie Geschäftsführer der Fa. SKS.

siehe

[www.viktoria01-aschaffenburg.de]

[www.sks-abwassertechnik.de]

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: Marc (IP-Adresse bekannt)
Datum: 26. Januar 2011 18:45

Möglicherweise hat er eine Armprothese, die er gerne trägt und die fast echt aussieht.
Dieser Mann ist ein Betrüger,Hochstapler sehr charmant drängt sich gerne in Lokalpolitik oder wird Vorsitzender von Sportvereinen,war in Grevesmühlen 2002 (Mecklenburg Vorpommern) im Finanzausschuss der Stadt,Krankenkassenchef ect, ect.
Kann nur zur Vorsicht raten!

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: Renegade (IP-Adresse bekannt)
Datum: 14. Februar 2011 20:06

Die Firma SKS ist inzwischen insolvent. Geschäftsführer: Michael Schuch
[thm-a01.yimg.com]

Kennt jemand weitere Firmen des Michael Schuch?

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: anila (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. November 2012 09:48

Hallo,

es ist mir ja etwas peinlich, aber kannst Du mir dazu mehr sagen? Ich habe gerade beruflich mit einem einarmigen Michael Schuch zu tun und er spielt mit mir und meiner Firma gerade ein ganz übles Spiel. Er ist inzwischen in Lübeck.

Anila

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: kjansen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. November 2012 10:24

Hallo Anila,

bitte die Artikel über ihrem Beitrag lesen und sich dann bei der örtlichen Kripo melden.

Mehr darf ich Ihnen hier nicht dazu sagen.

MfG

Karl Jansen
Ihr Kanalgutachter

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: anila (IP-Adresse bekannt)
Datum: 30. November 2012 10:45

Marc schrieb:
-------------------------------------------------------
> Möglicherweise hat er eine Armprothese, die er
> gerne trägt und die fast echt aussieht.
> Dieser Mann ist ein Betrüger,Hochstapler sehr
> charmant drängt sich gerne in Lokalpolitik oder
> wird Vorsitzender von Sportvereinen,war in
> Grevesmühlen 2002 (Mecklenburg Vorpommern) im
> Finanzausschuss der Stadt,Krankenkassenchef ect,
> ect.
> Kann nur zur Vorsicht raten!

Hallo Marc,

Da es die Artikel nicht mehr gibt, kannst Du mir vielleicht weiter helfen. Du scheinst da näher dran zu sein.

anila

Re: Kanalinspektion - nochmal Kosten
geschrieben von: Marc (IP-Adresse bekannt)
Datum: 12. Januar 2013 11:06

Hallo anila
du kannst mir gerne unter marchauschildandmuckel@yahoo.com schreiben.
marc



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.