Kanalvermögen :  Forum
 
Gegenüberstellung der zustandsabhängigen Kosten u. Restwert sinnvoll?
geschrieben von: Darejos Ortloff (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2003 12:30

Sehr geehrter Herr Jansen,
ich bin durch die Internetseite der Aqua Ingenieure und auf Sie aufmerksam
geworden.
Ich studier Bauwesen mit der Vertiefung Siwawi und bearbeite gerade ein
Übungsbeleg „optimale Nutzungsdauer von Abwasserkanälen“.
Ausgehend von den Zustandsprognosen des Programms WertMin hatte ich folgende
Überlegung bzgl. der wirtschaftlichen Nutzungsdauer eines Kanals.
Der Übergang in eine schlechtere Zustandsgruppe bedeutet ja auch eine
Wertminderung. In Zustandsgruppe 6, wo noch keine Schäden vorliegen, entspricht der
Restwert den Wiederbeschaffungskosten (WBK). Später in der Zustandsgruppe 1
nähert sich der Restwert dann gegen 0 €. Gleichzeitig erhöhen sich durch die
Zustandsverschlechterung die erforderlichen
Betriebskosten/Reinvestitionskosten. In der unteren Abb. sind explizit der Restwertverlauf einer Haltung und
die anfallenden Kosten dargestellt.
Der optimale Erneuerungszeitpunkt ergibt sich dann aus zwei Zielfunktionen:
1. Der Restwert sollte bei der Erneuerung möglichst gering sein, um keinen
zu hohen „Abnutzungsvorrat“ zu verschenken  D.h. der
Erneuerungszeitpunkt sollte möglichst spät sein.
2. Die Unterhaltungskosten sollten gering gehalten werden  D.h. der
Erneuerungszeitpunkt sollte möglichst früh sein.
Anhand einer Badewannenkurve (Addition beider Zielwerte) lässt sich dann ein
optimaler Erneuerungszeitraum eingrenzen.
Die obigen Ausführungen basieren auf theoretischen Überlegungen.
Halten Sie dennoch eine solche Ermittlung der wirtschaftlichen
Nutzungsdauer, d. h. die Gegenüberstellung der zustandsabhängigen Kosten und des
Restwertes, für sinnvoll?


Ich hoffe meine Frage kann im Rahmen Ihrer Geschäftstätigkeit beantwortet
werden.
Beste Grüße!
Darejos Ortloff

Re: Gegenüberstellung der zustandsabhängigen Kosten u. Restwert sinnvoll?
geschrieben von: Karl Jansen (IP-Adresse bekannt)
Datum: 25. Januar 2003 12:34

Hallo Herr Darejos,

selbstverständlich ist eine derartige Gegenüberstellung sinnvoll. Kann aber
meines Erachtens dann nur für ganze Netzteile erfolgen, da der Aufwand bei der
haltungsindividuellen Betrachtung sehr groß wird.

M.f.G.

Karl Jansen



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.